Zum Inhalt springen

18. September 2018: Gemeinsamer Besuch des Jobcenters Barsinghausen mit Vertreterinnen und Vertretern des FZB

Zu Beginn dieser Woche besuchte die Abgeordnete Claudia Schüßler gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern des Freiwilligenzentrums Barsinghausens das hiesige Jobcenter. In regem Austausch wurde mit Vera Hellwig-Weber-Lampe (Bereichsleiterin), Sandra Steinmeier (Verantwortliche U25) und Marc Uhden (Teamleiter Bereich Markt und Integration) über verschiedene Themen gesprochen. Unter anderem wurde diskutiert, welche Möglichkeiten Menschen ohne Schulabschluss haben, wenn sie einen Beruf aufnehmen wollen, wie das Jobcenter bei Sprachdefiziten im Rahmen der Ausbildung helfen kann und wie die Förder- & Vermittlungssituation für Menschen mittleren Alters, insbesondere auch für Frauen nach der Kindererziehungszeit, ist. Auch von Seiten des Jobcenters wurden dabei Probleme bei der Arbeit dargestellt, insbesondere im Rahmen des Datenschutzes, der manchmal dazu führt, dass Menschen durch verschiedene Angebote nicht erreicht werden könnten.

Vorherige Meldung: Rede zur Sicherstellung von qualifiziertem ärztlichem Fachpersonal im öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD)

Nächste Meldung: Besuch der Landesbeauftragten für Migration und Teilhabe Doris Schröder-Köpf beim Projekt "Gemeinsam für Barsinghausen"

Alle Meldungen